„Lass Nahrung Deine Medizin und Medizin Deine Nahrung sein“

Hippokrates, ca. 460-370 v. Chr.


Die TCM sieht die Nahrung nicht nur als Auslöser von Krankheiten, sondern auch als

Mittel, um auf einfache und nebenwirkungsfreie Art und Weise die Entwicklung von

chronischen Störungen anzuhalten bzw. Rückfälle zu vermeiden. Dabei werden die

Nahrungsmittel nach Temperaturverhalten, Organzugehörigkeit,

Geschmack und Wirkung eingeteilt.